Afro

Der Ursprung des brasilianischen Afros liegt im Candomblé, einer Naturreligion, die die Sklaven von West-Afrika nach Brasilien gebracht haben. Mit der Religion wurden auch die typische Candomblé-Musik und die zugehörigen Tänze im neuen Kontinent weiterentwickelt. Die Musiktradition Brasiliens und ihre Tänze sind nahe verwandt mit derjenigen des Santeria in Kuba oder des Voodoo in Haiti. Gemeinsam all dieser Tänze ist die Begleitung durch Trommelklänge und Gesang. Neben des Candomblés sind in Brasilien auch Macumba und Umbanda Religionen mit afrikanischen Wurzeln, deren Zeremonien mit typischen Tänzen und Rhythmen begleitet werden. Aus diesen ursprünglich religiösen Traditionen haben sich in der Zwischenzeit in Brasilien neue Musiformen wie z.B. der Afoxé in Bahia und der Maracatú in Pernambuco entwickelt.

Clarice unterrichtet Afro mit den ursprünglichen Elementen des Candomblés aber auch Afoxé und Maracatú seit vielen Jahren und mit grosser Erfahrung. Oft wird ihr Unterricht durch ein bis zwei Percussionisten begleitet. Mehrmals pro Jahr finden im Tanzstudio Afro-Wochenendworkshops statt, die von Tänzern aus Afrika geleitet werden. Neben Afro-Dance werden an diesen Workshops auch Trommelkurse veranstaltet.

Afro